Mit einer indirekten Patenschaft unterstützen wir "Anstoss zur Hoffnung" und somit ein aussergewöhnliches Entwicklungshilfe-Projekt in Mosambik.

Es begann mit einem Gottesdienstbesuch im Frühjahr 2010. Thilo Kierner hatte eine Predigt mitgebracht und ein Projekt in Mosambik vorgestellt, in dem das Ziel verfolgt wird, Waisenkindern ein Dach über dem Kopf, Ernährung und Schulbildung zu ermöglichen und mit einem Fußballprojekt Kinder von der Straße zu holen. Einige Projektziele:

  • Chance auf Bildung durch offizielle Geburtsurkunden
  • Medizinische Unterstützung
  • Unterstützung einer Schule
  • Aus- und Weiterbildungen im Kampf gegen AIDS
  • Realisierung von Kleinkrediten sowie Hühner- und Wasserprojekte
  • Brunnenbau in dürren Gebieten
  • Weihnachtsgeschenke für Kinder

Finanziert wird dieses Projekt unter anderem durch Plantagenbau vor Ort. Bei ratiobase-Inhaber Claus Pantle blieb aus Thilo Kierner's Predigt der Wassermangel in Mosambik im Gedächtnis, zumal auch nicht jede Brunnenbohrung das gewünschte Ergebnis bringt. Kurze Zeit später lief im SWR eine Sendung mit Frank Elstner und Ranga Yogeshwar, in der ein wasserspeicherndes Granulat vorgestellt wurde, wie man es in ähnlicher Form auch in Babywindeln verwendet. Könnte das helfen? – Erste Recherchen ergaben, dass das Granulat ein Lösungsansatz für die teilweise ausgetrockneten Böden der Aprikosenplantagen sein könnte; ein erster Feldversuch wird gerade vorbereitet. ratiobase wird dieses Projekt gezielt mit regelmässigen Spenden als Mitglied des Anstoß zur Hoffnung "Club 100" fördern und die Finanzierung des erforderlichen Granulats unterstützen.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen verwenden Sie einfach und schnell mein Konktaktformular.

Zum Seitenanfang